Ehemalige 200091 \"Celle\" nach Rekonstruktion wieder im Einsatz
In der Kalenderwoche 28 wurde die frisch zugelassene Revita Twin 1700cc auf dem Netz der OHE getestet. Hierbei wurde die Lok hauptsächlich im Schotterverkehr und vor Nahgüterzügen eingesetzt.

Zum Fahrzeugprotrait: Deutz 57649 / 1963

Die Revita entstand aus Rahmen, Drehgestellen und Voith Getrieben der ehemaligen 200091 „Celle“ der OHE, welche zerlegt und den neuen Anforderungen entsprechend aufgearbeitet wurden. Der Umbau wurde durch die Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH & Co. KG in Kiel durchgeführt.

Nach der Überführung am 20.05.2007 wurde sogleich mit den Arbeiten begonnen, so dass bei einem Tag der offenen Tür am 25.11.2008 im Kieler Werk von Voith die Lok erstmals in ihrer neuen Form gezeigt werden konnte. Bereits im April 2009 wurden die ersten Testfahrten durchgeführt. Das langwierige Zulassungsverfahren konnte dann am 07.07.2011 mit der Abnahme der Lok beendet werden. Somit kann sie jetzt durch ihren neuen Eigentümer, der Northrail GmbH, eingesetzt werden.


Technische Daten:
Dieselmotor 2x Caterpillar 350 8 B
Getriebe: 2x Voith L306r
Leistung 2x836 KW / 1135 PS
Gewicht 108 t
Länge 18,54 m
Vmax 70 km/h
NVR-Nr.: 98 80 0421 007- 2 D - VTLT

Weitere Technische Besonderheiten:
Funkfernsteuerung Theimeg EC/LO
PZB 90, Zugfunk Mesa 23, Klimaanlage, elektrische Vorwärmung mit Batterieladung
neue ergonomische Aufstiege für stirnseitigen Zugang zum Führerraum und Ffst-Betrieb
neue Energieverzehr-Puffer
Streckenklasse B 2
Inbetriebnahmegenehmigung gem. TEIV
Spurkranzschmierungen Delimon
Gleit- und Schleuderschutz Knorr ESRA
TÜV-begutachtete SIL-Relaissteuerung Voith Revita für Lokmodernisierungen


11.07.2011 - Lüneburg Süd
Am 11.07.2011 erreichte die Revita aus Kiel kommend mit einigen Schadwagen Lüneburg. Hier passiert sie, soeben auf das Netz der OHE eingefahren, den Lokschuppen in Lüneburg Süd.

11.07.2011 - Melbeck-Embsen
In Melbeck Embsen wurde dann ein Rangieraufenthalt eingelegt. Die mitgeführten Containertragwagen wurden hier abgestellt.

11.07.2011 - Melbeck-Embsen
Die Revita beim Rangieren in Melbeck-Embsen. Hier war sie schon früher oft anzutreffen, als sie noch in der ursprünglichen Ausführung die umfangreichen Chemieanlagen der Norsk Hydro mit Nachschub versorgte.

12.07.2011 - Grevenhof
Am 12.07. wurde dann ein Baustoffzug bespannt. Zu Testzwecken wurde ab Soltau nochmals nach Melbeck und zurück gefahren.

12.07.2011 - Amelinghausen-Sottorf
Am Morgen des 12.07. legt die Revita in Amelinghausen mit ihrem rund 1400t schweren Schotterzug eine kurze Pause ein.

12.07.2011 - Harber
Nchdem der Schotterzug in Harber entladen wurde, erfolgt kurz vor der Abfahrt die Bremsprobe.

12.07.2011 - Soltau Süd
Die Revita stellt sich in Soltau Süd ihren Nahgüterzug nach Lüneburg zusammen.

12.07.2011 - Grevenhof
Mit dem Nahgüterzug 2404 überquert die Revita die Kreisstrasse bei Grevenhof.
© 2007-2017 by bahnbetriebswerk-13.de