Dicke Miezen - Red Tiger bei der OHE

Seit September 2004 wurden Lokomotiven vom Typ Blue Tiger bei der OHE eingesetzt. Innerhalb eines Jahres konnte der Bestand auf fünf Lokomotiven erhöht werden und fand mit der Ablieferung des "Ur-Tigers" am 01.09.2005 ihren Abschluß. Vier Fahrzeuge wurden in den Unternehmensfarben der OHE in Rot/Silber beklebt. Die Loks 330090, 92 und 94 hatten außerdem einen großen OHE-Schriftzug auf der Seitenfläche erhalten - 330091 fuhr weiterhin in ihrer Ursprungsfarbgebung und war mit Emblemen des Kooperationspartners LTH versehen. Gewöhnungsbedürftig war das neue Erscheinungsbild der 330094. Sie erhielt einen neuen Rammschutz vor dem Führerhaus, um die Serienzulassung vom EBA bekommen zu können.

Zum Einsatz kamen die Loks im gesamten Bundesgebiet vor allen Leistungen der OHE. Zeitweise befuhren sie auch das Stammnetz, wenn es schwere Militär- oder Holzzüge zu befördern galt. zum 2012 bzw. 2016 wurden die Fahrzeuge an die Havelländische Eisenbahn AG (hvle) veräußert und kommen fallweise heute noch vor Baustoffzügen auf dem OHE-Netz zum Einsatz.


01.09.2005 - Celle Nord
Am 01.09.2005 wurde der Tiger Prototyp an die OHE übergeben. Kurz nach der Ankunft in Celle präsentiert sich das Fahrzeug mit dem neu montierten Rammschutz vor der Triebwagenhalle im BW Celle Nord.

19.06.2007 - Scheuen
Aufgrund von Bauarbeiten auf der Hauptstrecke zwischen Celle und Bad Bevensen wurde am 19.06.2007 ein beladener Holzzug nach Uelzen über das Stammnetz geleitet. Die Fahrt führte über Beckedorf nach Munster, wo wieder auf eine DB Strecke gewechselt wurde. Hier bei der Durchfahrt in Scheuen.

19.06.2007 - Altensalzkoth
Der gleiche Zug, wenige Kilometer weiter in Altensalzkoth. Ein ungewohntes Bild, sind in dieser Fahrtrichtung doch meist leere Holzwagen zur Beladung zu sehen.

19.06.2007 - Beckedorf
Der Zug erreicht Beckedorf. Hier ist ein Umsetzen der Zuglok nötig, um die Strecke nach Munster befahren zu können.

23.09.2005 - Soltau - Harber
Wenige Minuten nach der Abfahrt in Hambostel wird das Stadtgebiet von Soltau erreicht. Der entladene Zug hat soeben Harber passiert und wird gleich Soltau erreichen.

23.09.2005 - Hambostel
Am 23.09.2005 war 330094 vor dem Splittzug nach Hambostel eingesetzt. Die Lackierung mit dem vorgesetzten Rammschutz wirkt gewöhnungsbedürftig.

28.06.2005 - Hambostel
Am 28.06.2005 hatte 330091 die Aufgabe, den Splittzug in Hambostel zur Entladung zu rangieren.

28.06.2005 - Eversen
Mit dem Splittzug aus Hambostel durchfährt auf dem Weg nach Celle die Ortschaft Eversen zwischen Beckedorf und Celle.

02.04.2005 - Celle Vorstadt
Aufgrund von Bauarbeiten auf der KBS 110 wurden im Frühsommer 2005 die Containerzüge der OHE von und nach Hamburg über das Stammnetz von Celle nach Lüneburg umgeleitet. Am 02.04.2005 durchfährt 330091 den Bahnhof Celle Vorstadt auf dem Weg nach Lüneburg.

02.04.2005 - Hützel
Der gleiche Zug durchfährt nach dem Kopfmachen in Soltau den Bahnhof Hützel an der Gebirgsbahn. Hier zweigt auch die Luhebahn nach Winsen ab.

08.01.2005 - Langstoft
Im Januar 2005 wurde 330090 für einige Tage von der DB Autozug AG vor den Syltshuttle Zügen eingesetzt.

23.09.2005 - Sülze
Auf dem Weg von Soltau nach Celle passiert der in Hambostel entladene Splittzug den Bahnhof von Sülze. Zeitweise wird an der örtlichen Ladestrasse noch Holz verladen.

26.09.2008 - Scheuen
Im Jahr 2008 begann die Splittzug-Saison erst sehr spät. Der Zielbahnhof Celle war schon fast erreicht, als 330090 mit dem Leerzug den Bahnhof Scheuen passierte.

10.09.2004 - Soltau-Harber
Auf ihrer ersten Fahrt durch die Lüneburger Heide passiert die frisch lackierte 330090 abgeerntete Kartoffelfelder bei Soltau.
© 2007-2017 by bahnbetriebswerk-13.de