Triebwagen

Nach der Gründung der Osthannoverschen Eisenbahnen AG gingen auch die Triebwagen der Vorgängerbahnen auf das neu gegründete Unternehmen über. Schon zu Kleinbahnzeiten wurden von den verschiedenen Gesellschaften aus wirtschaftlichen Gründen Triebwagen verschiedener Bauarten der Triebwagen- und Waggonfabrik Wismar angeschafft. Diese Fahrzeuge waren zum Betrieb der Heidebahnen völlig ausreichend.

Ab 1954 wurde der Bestand durch sieben fabrikneu beschaffte Großraumriebwagen des Herstellers Maschinenbau Kiel GmbH (MaK) ergänzt.

Alle Triebwagen wurden im Nummernschema 05 bzw 005 und einer fortlaufenden Nummer bezeichnet. Der Betriebsnummer waren die Buchstaben „VT“ bzw „DT“ vorangestellt, wodurch zwischen Vergasermotor- und Dieseltriebwagen unterschieden wurde. Zur Beschaffung der neuen Triebwagen von MaK wurde das Kürzel „GDT“ für „Großraum-Dieseltriebwagen“ eingeführt. Ab 1968 begann die OHE einige Triebwagen zu Triebwagenanhängern umzubauen. Im März 1977 wurden die Großraumdieseltriebwagen von MaK über die Firma Glaser nach Italien verkauft. Bis zum endgültigen Ende des Personenverkehrs auf dem Netz der OHE im Mai 1977 wurden ergänzend zu den verbliebenen Triebwagenleistungen auch die Diesellokomotiven mit Triebwagenanhängern im Personenverkehr eingesetzt.

Als letztes Fahrzeug ist noch der VT 0508 bei der OHE im Einsatz. Er kommt von Juli bis September Sonntags im Auftrag der Soltau Touristik GmbH für Ausflugsfahrten von Soltau nach Döhle zum Einsatz. Außerhalb dieser Einsätze steht er für Streckenbereisungen und Charterfahrten zur Verfügung. Alle weiteren Triebwagen der OHE wurden zwischenzeitlich verkauft oder verschrottet. Durch die AVL wurden die beiden ehemaligen OHE Triebwagen DT 0504 aus den Niederlanden und GDT 0518 aus Italien zurückgekauft und vorbildlich aufgearbeitet. Sie werden im Touristikverkehr auf den Strecken der OHE eingesetzt.



Liste
Wismar 21101 1938 Mosel DT 0501       Fahrzeug wurde verschrottet
Talbot 78007 1934 A1-dm DT 0502 Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden  
Wismar 21122 1939 Mosel DT 0503 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden Fahrzeug wurde verschrottet
Gotha ? 1933 1A-dm DT 0504 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
Gotha ? 1936 DT 0505       Verbleib ist unbekannt
Wismar 20206 1933 Hannover B AA-bm VT 0506       Verbleib ist unbekannt
Wismar 20207 1933 Hannover B AA-bm VT 0507   Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden  
Wismar 20299 1937 Hannover A AA-bm VT 0508 Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden  
Wismar 20258 1936 Hannover C AA-dm VT 0509 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
Wismar 21112 1938 AA DT 0510        
Wismar 20235 1934 Lübeck A1-dm DT 0511 Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden  
Wismar 21109 1938 AA DT 0512       Verbleib ist unbekannt
Wismar 21113 1938 AA DT 0513 Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
Niesky 1010 1936 (1A)'(A1)'-d GDT 0514 Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MaK 508 1954 (1A)'(A1)'-dh GDT 0515 Foto(s) vorhanden      
MaK 509 1955 (1A)'(A1)'-dh GDT 0516 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
MaK 510 1955 (1A)'(A1)'-dh GDT 0517 Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MaK 511 1955 (1A)'(A1)'-dh GDT 0518 Foto(s) vorhanden Beheimatungsdaten vorhanden Revisionsdaten vorhanden  
Esslingen 23372 1951 (1A)'(A1)'-dm GDT 0519 Foto(s) vorhanden     Fahrzeug wurde verschrottet
MaK 513 1959 (1A)'(A1)'-dh GDT 0520 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  
MaK 514 1959 (1A)'(A1)'-dh GDT 0521 Foto(s) vorhanden      
MaK 515 1959 (1A)'(A1)'-dh GDT 0522 Foto(s) vorhanden   Revisionsdaten vorhanden  

© 2007-2017 by bahnbetriebswerk-13.de