News
19.01.2012 - 600 22 verlässt die OHE
Am 18.01.2012 hat mit 60022 die letzte MaK Stangenlok die OHE verlassen. Sie wurde von der My 1151 der Altmark-Rail (Nohab 2602/1965) in Lüneburg abgeholt und zu ihrem neuen Standort im Lokschuppen Salzwedel gebracht.

Die Lok wurde an eine Privatperson verkauft, welche die Lok mittelfristig in den Originalzustand zurückversetzen möchte.

Somit ist die über 55 jährige Geschichte von Stangengekuppelten Lokomotiven aus dem Hause MaK in Kiel bei der OHE zu Ende gegangen. Aus diesem Anlass werden wir in Kürze eine Sondergalerie zu diesem Thema online stellen.

Das Bild zeigt die Nohab 1151 beim verlassen von Lüneburg Nord.
01.01.2012 - Rangierdienst im Hafen Hamburg beendet
Zum 31.12.2011 wurde der Rangierdienst im Hamburger Hafen durch die OHE beendet. Dort wurden zeitweise drei bis vier Lokomotiven eingesetzt. Ebenfalls zum 31.12.2011 endete die Bespannung der Containerzüge auf den Relationen nach Schkopau, Berlin, Nürnberg, Regensburg und München. Am 31.12.2011 wurden durch die 145-CL 015 die Lokomotiven 186 133, 150004, 270080, 150003 und 270082 von Hamburg nach Celle überführt.
Das Bild zeigt die Überführung in Hamburg Moorburg.


01.01.2012 - Strecke Lüneburg Nord - Bleckede
Die Übernahme der Strecke Lüneburg Nord - Bleckede durch die Bleckeder Kleinbahn UG ist vollzogen. Mitte Dezember wurde die Strecke durch die Landeseisenbahnaufsicht abgenommen. Seit März 2011 war die Strecke aufgrund von Oberbaumängeln betrieblich gesperrt, mit der Auflage, sie wieder in einen betriebssicheren Zustand zu versetzen. Die Arbeitsgemeinschaft Verkehrsfreunde Lüneburg, welche die Strecke von der OHE übernehmen wird, erarbeitete ein Sanierungskonzept. Teilweise in Eigenleistung und mit großer Unterstützung der job.sozial GbR aus Lüneburg (Qualifizierungsmassnahme "Hanse.Zug" wurden neue Entwässerungsgräben angelegt, zahlreiche Schwellen getauscht und Bahnübergänge saniert. So steht der Übernahme durch die Bleckeder Kleinbahn zum 01.01.2012 nichts im Wege.

Das Bild von Andreas Schütte zeigt die 160075 als erste Fahrt auf dem sanierten Streckenabschnitt in Erbstorf Ziegelei am 22.12.2011.
30.12.2011 - 230 43 nach Hauptuntersuchung in neuem Lack
Die 230 43 die als örtliche Rangierlok im Ausbesserungswerk Bleckede eingesetzt wird, hat anlässlich einer HU ihren alten Lack verloren. Sie war bis dahin als letzte Lok der OHE in der alten Farbgebung rot mit einem Zierstreifen im Einsatz. Nun erhielt sie einen Neulack in den aktuellen Unternehmensfarben.





27.12.2011 - AVG 1200 D (ex OHE 120051) wird Opfer eines Brandanschlages
Am 26. Dezember brannte die AVG 265 601-5 (MaK 1000016 / 1959 / 1200 D) in Stassfurt aus. Fotos sind auf der Webseite der Feuerwehr Stassfurt zu sehen. Danei wurde die Lok so stark beschädigt, dass sie nicht wieder aufgebaut wird.
11.12.2011 - Betriebsaufnahme durch erixx im Heidekreuz
Am 11.12.2011 erfolgte die Betriebsaufnahme durch die erixx GmbH auf dem sogenannten Heidekreuz. Mit 27 Fahrzeugen vom Typ Lint 41, die durch die Landesnahverkehrsgesellschaft zur Verfügung gestellt werden, wird der Betrieb auf den Strecken Uelzen - Bremen und Buchholz (Nordheide) - Hannover durchgeführt. Bis auf zwei Fahrzeuge erhielten alle Einheiten eine Beklebung mit den entsprechenden Logos. Unter den Triebwagen ist mit 648 490 auch das 500. gebaute Fahrzeug vom Typ Lint 41.



14.07.2011 - Ehemalige 200091 "Celle" wieder im Einsatz
In der Kalenderwoche 28 wurde die frisch zugelassene Revita Twin 1700cc auf dem Netz der OHE getestet. Hierbei wurde die Lok hauptsächlich im Schotterverkehr und vor Nahgüterzügen eingesetzt.

Die Revita entstand aus Rahmen, Drehgestellen und Voith Getrieben der ehemaligen 200091 „Celle“ der OHE, welche zerlegt und den neuen Anforderungen entsprechend aufgearbeitet wurden. Der Umbau wurde durch die Voith Turbo Lokomotivtechnik GmbH & Co. KG in Kiel durchgeführt.

Mit dem Umbau wurde kurze Zeit nach der Überführung nach Kiel im Mai 2007 begonnen und konnte mit der erfolgreichen Abnahmefahrt am 07.07.2011 abgeschlossen werden.

Weitere Informationen sowie einige Bilder haben wir auf einer Sonderseite zusammengestellt.
16.06.2011 - Erste Fahrzeuge für das Heidekreuz-Netz
Am 10.06.2011 wurden die ersten drei Fahrzeuge für das Heidekreuz-Netz vom Typ LINT41 der Firma Alstom nach Celle überführt. Es handelt sich dabei um die Fahrzeuge 648 472/972, 473/973 und 648 475/975. Weitere Fahrzeuge werden kontinuierlich folgen. Insgesamt werden 27 Triebwagen ausgeliefert. Zu Inbetriebnahme- und Personalschulungsfahrten werden die Triebwagen auch auf dem OHE Stammnetz zum Einsatz kommen. Für den Betrieb im Heidekreuz hatte die OHE die Tochtergesellschaft Heidekreuzbahn GmbH gegründet.


12.05.2011 - 120068 ausgebrannt
Auf dem Weg von Regensburg nach Celle erlitt die 120068 einen Brandschaden. Die Lok war in einem Containerzug als zweites Fahrzeug eingereiht und geriet am frühen Morgen des 10.05.2011 in der Nähe von Eichenberg in Brand. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Nach Beendigung der Löscharbeiten wurde sie zunächst nach Eichenberg geschleppt und dort abgestellt. Der Containerzug konnte am Vormittag seine Fahrt nach Celle fortsetzen. Am 11.05.2011 erfolgte die Überführung der ausgebrannten Lok nach Celle. Hierfür war die 270082 eingesetzt.
02.05.2011 - Neue Tochtergesellschaft der OHE
Für die bevorstehende Übernahme der Nahverkehrsleistungen im Heidekreuz wurde eine neue Gesellschaft gegründet. Zum 18.04.2011 wurde die neue Heidekreuzbahn GmbH mit Sitz in Celle beim Amtsgericht in Lüneburg eingetragen. Als Geschäftsführer wurde Wolfgang Birlin eingesetzt.
© 2007-2017 by bahnbetriebswerk-13.de